Radialsystem, Berlin

1 Tag / 20 Sessions
40 Speaker
Der Startup-Crashkurs für Corporates

8. September 2017
Startup-Tour

Programm für den 7. September 2016




Startup-Tour durch die Berliner Startup-Szene (optional)

Details tba
Limitierte Ticket-Anzahl




NKF Summit

Programm für den 8. September 2017




ab 8:30 Uhr | Registrierung, kleines Frühstück


https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2016/10/nkf-media-nkf-summit-logo.png
Jan Thomas (CEO & Founder, NKF Media)

Begrüßung der Veranstalter

Einführung und Überblick über das Programm des Tages

tba

Politischer Impulsvortrag


https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2017/06/optiopay-nkf-summit-logo.png

https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2017/06/enfore-nkf-summit-logo.png

https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2017/06/delivery-hero-nkf-summit-logo.png

https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2017/06/lemoncat-nkf-summit-logo.png

https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2017/06/ixds-nkf-summit-logo.png
Marcus Börner (CEO & Founder, Optiopay)Marco Borries (CEO & Founder, enfore)Ralf Wenzel (Chief Strategy Officer, Delivery Hero)Doreen Huber (CEO & Founder, Lemoncat)Reto Wettach (Founder, IXDS)

Startup-Pitches

Die Gründer und Geschäftsführer von fünf herausragenden Startups präsentieren ihre Vision und Geschäftsmodelle und wie sie bestehende Märkte aus den Angeln heben.
Optiopay (Fintech) ist die erste Softwarelösung mit welcher Auszahlungen – und damit verbunden Liquidität – vermarktet werden kann. Das Startup möchte die Art und Weise wie Menschen Geld erhalten und ausgeben, grundlegend verändern.
Enfore (ein ERP-System für kleine Unternehmen) bringt, mit eigener Software und Hardware für das Warenmanagement und den Point-of-Sale, lokale Geschäfte ins Internet – mit dem Ziel, sie „wie ein Unternehmen” wirken zu lassen.
Delivery Hero (Food) ist ein internationales Netzwerk von Online-Bestellplattformen für Essen, das mittlerweile 4 Milliarden Euro wert ist. Das Unternehmen zählt zu den Vorzeige-Startups aus Berlin und ist gerade dabei seine, Aktien an der Börse zu platzieren.
Lemoncat (Catering) ist ein Online-Marktplatz für Business-Catering. Das Startups hilft die besten lokalen Speisen für Meetings, Konferenzen und Veranstaltungen auf die schnelle, einfache Weise zu finden.
IXDS (Rapid Prototyping) entwickelt gemeinsam mit seinen Kunden und Nutzern Ideen, Szenarien, Services und Produkte für die Zukunft – unter anderem für BMW, Bosch, Deutsche Telekom, Siemens oder e.on.

https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2016/10/nkf-summit-logo_einhorn_200x200px-3.png
Philip Siefer (CEO, einhorn)

Clash of Cultures – Rollentausch (Keynote)

Die Geschäftsführer des Kondom-Startups Einhorn haben für einige Tage die Rollen mit dem Geschäftsführer der 180 Jahre alten Wiener Ottakringer Brauerei (77 Millionen Euro Umsatz, 150 Mitarbeiter) getauscht. Beim NKF Summit berichtet Einhorn-Gründer Philip Siefer über das Experiment.

TBA

Die deutsche Startup-Szene in Zahlen | Vortrag

Vielerorts wird geunkt, Deutschland habe in der digitalen Welt den Anschluss verpasst und die führenden Technologie-Player entstünden nur in den USA und in China. Doch wo steht Deutschland tatsächlich im internationalen Vergleich? Ist Optimismus angebracht?

TBA

Startup-Knowhow für Corporates – die Basics | Vortrag

Die Trennlinien sind unscharf und für Außenstehende schwer zu begreifen: Wo liegen die Unterschiede zwischen Incubator, Accelerator und Company Builder. Wie funktioniert Venture Capital? Warum sind für Startups Wachstum und Geschwindigkeit wichtiger als Nachhaltigkeit? Und was bedeutet die viel beschworene Fehlerkultur eigentlich wirklich?

https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2016/10/loreal-logo-1.png
Philipp Markmann (Chief Marketing Officer, L’Oréal Deutschland)

Case Study L’Oréal | Keynote


https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2016/10/Würth_Elektronik_Logo2.png
Alexander Gerfer (CEO, Würth Elektronik eiSos)

Case Study Würth | Keynote


https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2016/10/viessmann-logo.png
Maximilian Viessmann (Chief Digital Officer, Viessmann Group)

Case Study Viessmann | Keynote

Legacy vs. Plattform für Neues – Die „neue“ digitale DNA eines 100-jährigen Familienunternehmens
Warum stellt die “digitale Transformation“ etablierte Unternehmen vor solch große Herausforderungen? – Verständnis-Problem? Kompetenz-Delta? Kulturelle Veränderung?Wie bringt man Neues in ein Unternehmen mit Tradition ohne das positive Alte zu zerstören? – Ein bisschen Optimieren? Radikaler Neuaufbau? Was macht den Unterschied bei der erfolgreichen digitalen Transformation etablierter Unternehmen? – Authentizität? Mut? Technologie-Verständnis? Leidenschaft? Erfahrungswerte einer 2-jährigen digitalen Familiengeschichte und Einblicke in das Portfolio im DeepTech, PropTech & EnergyTech Bereich.
Viessmann arbeitet operativ eng mit „early stage“ Companies zusammen. Durch ein Kollaborationsprogramm „Innovation Boiler“ gibt es sehr klar strukturierte. Viessmann investiert in „early stage“ Companies „mittelbar“ durch den Fonds „Vito Ventures“ im Deep Tech und „Vito.One“ im Prop Tech Bereich.Viessmann baut „early stage“ Companies durch ein Investment in den Company Builder „WATTx“.

https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2016/10/arvato-logo-nkf-summit.png

https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2016/10/solarisbank-nkf-summit-logo.png
Frank Kebsch (CEO, Arvato Financial Solutions)
Marko Wenthin (Co-Founder & CCO, solarisBank)

Best of both worlds: Startups und Corporates als strategische Partner

Als Arvato Financial Solutions im Zuge der Series A Finanzierung bei der voll-lizensierten Banking Plattform solarisBank als Investor einstieg, waren beide Seiten von den Synergieeffekten und dem strategischen Potenzial des Investments überzeugt. Von den Erfahrungen der Partnerschaft des renommierten Finanzdienstleisters und des High Tech Startups berichten Frank Kebsch (CEO Arvato Financial Solutions) und Marko Wenthin (CCO & Co-Founder solarisBank).

TBA

Pro & Contra Accelerator-Modell | Panel-Diskussion

Will man Startups langfristig an sich binden, ist die Gründung eines Accelerators oft die erste Wahl. Vorreiter wie Microsoft, Axel Springer oder Metro scheinen mit dieser Strategie gute Erfahrungen zu machen. Doch wie nachhaltig ist das Modell? Wo liegen die Herausforderungen? Wie hoch ist der Aufwand und wie viel Geduld muss man aufbringen, bis erste Erfolge sichtbar werden? Kurzum: Für welche Unternehmen eignet sich ein Accelerator – und für welche nicht?

TBA

Outposts – Connecting mit dem Startup-Spirit | Panel-Diskussion

Die Möglichkeiten, sich der Startup-Szene zu nähern, sind vielfältig. Viele etablierte Unternehmen wie Lufthansa, Porsche, VW, Telekom etc. setzen hierbei auf s.g. „Labs“ – also Außenposten, bei denen Teams entsandt oder aufgebaut werden, um sich mit der Startup-Szene zu verbinden. Welche Ziele stehen hierbei im Fokus und wie misst man den Erfolg?

https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2017/06/movinga-nkf-summit-logo.png
Finn Age Hänsel (Managing Director, Movinga)

Movinga – eine ungeschönte Geschichte | Keynote

Es gibt wohl kein deutsches Startup, das in den letzten Jahren eine ähnliche Achterbahnfahrt erlebt hat wie Movinga aus Berlin. Das Gründerteam ist angetreten, den fragmentierten Umzugsmarkt zu digitalisieren. Unterstützt mit mehr als 30 Millionen Euro von mehr als zwanzig deutschen und internationalen Investoren (u.a. Rocket Internet, Index Ventures) sah es nach einem glatten Durchmarsch aus. Doch auf das Strohfeuer folgte der Absturz: Angebliche Urkundenfälschung. Vertrauensentzug. Die Gründer mussten das Unternehmen verlassen. Dazu noch ein hitziger Schlagabtausch mit dem nahezu baugleichen Wettbewerber Move24.
Und heute? Movinga-CEO Finn Hänsel berichtet von zwei aufregenden Jahren aus dem Leben eines ganz besonderen Startups und wie Movinga mit ruhiger Hand und klarem Fokus der Turnaround gelingen könnte.

Kirstin Hegner (Managing Director Digital Hub Mobility, Unternehmer TUM)
Andrea Peters (Vorstandsvorsitzende, media:net berlinbrandenburg)
Sebastian Schäfer (Managing Director, TechQuartier)
Nils Seger (Managing Director & Founder, RCKT)

Die Digital Hub Initiative l Panel-Diskussion

Seit Ende 2016 forciert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Entstehung und Vernetzung digitaler Standorte in Deutschland – mit dem Ziel, die Innovationsprozesse einzelner Branchen und somit die digitale Transformation voranzutreiben. Im Zentrum der Initiative steht dabei die Vernetzung innerhalb der Hubs (Startups, Wissenschaft, Mittelstand und Großunternehmen) sowie die Vernetzung der Hubs untereinander. Inzwischen sind in Deutschland 12 Hubs entstanden: Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Berlin, Dortmund, Dresden/Leipzig, Karlsruhe, Stuttgart, Mannheim/Ludwigshafen, Potsdam und Nürnberg/Erlangen sind Teil der Initiative. Jeder dieser Standorte arbeitet mit einem branchenspezifischen Fokus. Vertreter der Hubs aus Berlin (Schwerpunkt IoT), Frankfurt (FinTech) und München (Mobility) diskutieren gemeinsam über die Ziele der Initiative und zeigen den Teilnehmern Anknüpfungspunkte für die jeweiligen Branchen auf.

https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2017/06/redstone-nkf-summit-logo.png
Samuli Sirén (Managing Partner, Redstone Digital)

Pro & Contra: Corporate Venture Capital

Corporate Venture Capital – also das strategische Investment in Startups – gilt als einer der wichtigen Bausteine, wenn man Startups langfristig an sich binden möchte. Doch wie erfolgreich ist dieses Modell wirklich? Und wie gelingt es, bei der Vielzahl junger Unternehmen, die buchstäbliche Nadel im Heuhaufen zu entdecken bzw. die Spreu vom Weizen zu trennen? Eine Experten-Diskussion über nachhaltiges Investieren, strategische Überlegenheit und somit das Absichern der eigenen Marktposition.

https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2017/06/project-a-nkf-summit-logo.png

https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2017/06/rocket-internet-nkf-summit-logo.png

https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2017/06/index-venturesnkf-summit-logo.png
Dr. Anton Waitz (General Partner, Project A Ventures)
Alexander Kudlich (Vorstand, Rocket Internet)
Dr. Philipp Hartmann (Principal, Index Ventures)

Anatomie erfolgreicher Geschäftsmodelle

Drei der erfolgreichsten VCs und Company Builder diskutieren gemeinsam die Frage, woran man erfolgreiche Geschäftsmodelle frühzeitig erkennt bzw. welche Patterns man bei herausragenden Unternehmen identifizieren kann. Welche Rolle spielen Märkte, Team und Execution bei der Entscheidung, ob sich ein Investor in ein Unternehmen investiert?