Deep Dive Stage

Programm vom 15. November 2018

Ticket sichern
15. November 2018

DEEP DIVE STAGE




10:00 Uhr
https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2018/08/Perdoo_Logo_mittig.jpg

Leadership im Zeitalter der Digitalisierung durch OKRs (Objectives & Key Results)

Die agile Führungs-Methode OKR aus dem Silicon Valley findet inzwischen auch in Deutschland immer mehr Anhänger. Neben Digitalunternehmen wie Zalando und Flixbus sind OKRs längst auch für Mittelständische- und Industrieunternehmen ein Thema.
Was es damit auf sich hat, worauf man besonders achten sollte und wann OKRs nicht der richtige Ansatz sind, erklärt Jonathan Morrice, der seit knapp 5 Jahren Unternehmen bei dem Wandel unterstützt.


10:20 Uhr
https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2018/08/performics-nkf-summit-logo.png

Search!?! Ja machen wir!
Wie man mit Search die digitale Transformation einleitet.

Der Bereich Search ist inzwischen sehr komplex geworden. Alle sprechen immer von einem ganzheitlichen Ansatz und das Nutzen von Kanalübergreifenden Synergien. Aber ist das gerade zum Start der richtige Ansatz oder doch eher etwas für die Corporates die schon lange Digital sind. Wir zeigen in unserem Vortrag Tipps, die die digitale Transformation im Bereich Search reibungslos und effizient gestalten.


10:40 Uhr
https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2018/08/Logo_futurice_green_mittig.jpg

Digitalisierung führt in die Krise – wie Neostabilität Unternehmen zukunftssicher macht

Die Digitalisierung schafft neue Möglichkeiten, aber auch den Nährboden für Krisen. Besonders für Unternehmen wird es immer komplexer und weniger vorhersehbar. Alte Sicherheiten verschwinden. Ein neues Denken ist gefragt. In Zukunft geht es darum, Krisen als notwendigen Prozess und als logischen Bestandteil für Weiterentwicklung und Wachstum zu sehen. Wie das Konzept der „Neostabilität“Unternehmen dabei hilft, genau diese Herausforderungen der digitalen Transformation zu verstehen und erfolgreich zu bestehen, erklärt Vanessa Schmoranzer, Director Corporate Strategy & Business Innovation bei Futurice.


11:00 Uhr

10 spannende Startups pitchen ihre Lösungen, Ideen und Innovationen


12:00 Uhr

12:30 Uhr

13:00 Uhr | Mittagspause


14:00 Uhr
https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2018/10/hackmyCampus_mittig.png

Bildung, Arbeit und Potenzial im 21. Jahrhundert

Technologischer Fortschritt prägt den Menschen seit Jahrtausenden. Stets meistern wir Probleme, schaffen neue Werkzeuge und überwinden Hürden, welche zuvor unüberwindbar schienen. “First, we build the tools and then the tools build us.” Heute leben wir in einer exponentiellen Realität, die über Disziplinen hinweg Neuerfindungen zu Tage bringt und unsere Vorstellung von Bildung, Lernen, Arbeits- und Sozialleben, also unser Bild der Zukunft, fundamental verändert.   Das wir das Arbeits- und Bildungssystem revolutionieren müssen ist klar. Wie mutige Initiativen aussehen können, erkunden wir in der gemeinsamen Deep-Dive Session.


14:20 Uhr
https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2018/09/vito-ventures_logo_mittig.png

Deep Tech – was ist das eigentlich?

Alle Welt spricht davon, dass Deutschlands Rettung im Deep Tech liegt, nachdem das B2C-Internet vor allem amerikanische und chinesiche Marktführer hervorgebracht hat. Aber was genau verbirgt sich hinter dem Begriff Deep Tech? Tommy Oehl, Partner bei Vito Ventures, investiert mit seinem Fond vor allem in Deep Tech-Startups und kennt sich nicht nur daher bestens in dem Metier aus. Er erklärt, was Deep Tech genau ist und ordnet auch Deutschlands Rolle im Deep Tech-Universum ein.


14:40 Uhr
https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2018/09/LAUNCHLABS_logo_mittig.png

Warum der Mittelstand häufig mehr Design Thinking in sich hat als große Konzerne

In der Presse liest man derzeit allerorts: Große Konzerne wollen vom Silicon Valley lernen. Sie wollen die dort gelebte Start-Up Kultur verstehen und von der Mentalität und den Methoden der Gründer lernen. Design Thinking und Lean Startup sind dabei die Schlagworte. Und der Mittelstand? Bis auf einige Ausnahmen scheinen kleinere Unternehmen noch eher selten mit Start-Ups in Kontakt zu kommen. Wirft man einen genaueren Blick auf Start-Up Kultur, fällt jedoch auf, dass ein familiär geführter Mittelständler eigentlich sehr viel mehr mit Design Thinking zu tun hat, als viele große Konzerne. Und dass der Mittelstand dabei einige Tugenden beherrscht, von der die Start-Up Welt einiges lernen könnte. Dr. Simon Springmann von den launchlabs beleuchtet in seinem Impulsvortrag nach einer kurzen Einführung in den Design Thinking Ansatz anhand von Praxisbeispielen, warum zentrale Aspekte des Design Thinking – wie beispielsweise Nutzerorientierung, interdisziplinäre Teams und eine experimentierfreudige Kutlur – häufig ohnehin im Mittelstand gelebt werden.


15:00 Uhr
https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2018/10/Arago2.jpg

Künstliche Intelligenz-Plattform Hiro


15:15 Uhr
https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2018/10/marken-von-morgen_mittig.png

Starke Haltung – starke Marke: Warum ein innovatives Produkt nicht mehr reicht, um sich am Markt durchzusetzen.

In der heutigen Gründerzeit wollen Menschen sich über Ideen selbstverwirklichen. Startups wie Corporates arbeiten an innovativen Produkten, um sich zu differenzieren und im harten Wettbewerb durchzusetzen. Mittelfristig haben jedoch alle damit zu kämpfen, dass die besten Produkte imitiert werden. Was unterscheidet ein Unternehmen, wenn das Produkt austauschbar ist? Wir sind überzeugt: Die eigene Haltung und eine konsequente Umsetzung! In gesättigten Märkten kaufen Menschen nicht mehr nur das Produkt – wir kaufen das, womit wir uns identifizieren: die Marke.


15:30 Uhr | Kaffepause


16:00 Uhr
https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2018/11/factory_mittig.png

English Speech: Culture Transformation through Interaction

Aside from the obvious digital transformation that corporates and SMEs are currently undergoing, there is a much needed culture mindset shift taking place in Germany. The Factory Berlin has curated a holistic community where thousands of students, innovators, founders, startups and intrapreneurs from over 70 nations co-learn through orchestrated serendipity.


16:20 Uhr
https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2018/10/Die-Zukunftsbauer_mittig.png

Impulsvortrag: Da geht was – Zukunft lässt sich gestalten!

Unser Impulsvortrag baut auf der Überzeugung auf, dass wir der Zukunft nicht passiv ausgeliefert sind – und deshalb nur Trends hinterher hetzen sollten. Im Gegenteil: Mehr denn je ist es an der Zeit und gibt es die Möglichkeiten, Zukünfte proaktiv mitzugestalten. In diesem Sinne bringt es uns nicht weit, nur zu überlegen, wo einzelne Technologien hinführen könnten. Stattdessen regen wir dazu an die Ökosysteme dahinter zu verstehen und mit Hilfe der Erarbeitung möglicher, vor allem aber auch wünschbarer, Zukunftsbilder, den eigenen Innovationsraum zu vergrößern. Das Denken in Zukünften schult Flexibilität und erhöht die Aktionsfähigkeit in dynamischen Zeiten. Es fördert bei Menschen den Enthusiasmus für Wandel und macht Organisationen widerstandsfähig gegenüber Überraschungen.


16:40 Uhr
https://nkf-summit.com/wp-content/uploads/2018/11/Blue_House_Lab_mittig.png

Susanne Nitzsche (ALBA, Head of Innovation Lab )

Innovation erfolgreich etablieren: Mitarbeiter auf dem Weg zur Digitalisierung mitnehmen.

Der wichtigste Baustein für die erfolgreiche digitale Transformation einer Firma sind die eigenen Mitarbeiter. Doch wie stellen Unternehmen sicher, dass der Veränderungsbedarf und strategische Entscheidungen verstanden werden, dass alle mitziehen und die Umstellungen umgesetzt werden? Eine authentische vertrauensvolle interne Kommunikation und eine offene Unternehmenskultur, in der Fehler kein Tabu sind, sind wichtige Faktoren für einen erfolgreichen Wandel. Ebenso wichtig sind jedoch klare Ziele für Management, Belegschaft und die gesamte Firma. Basierend auf meinen Erfahrungen als Leiterin des ALBA BluehouseLabs erläutere ich in meinem Impulsvortrag, wie das Verfolgen von sechs Zielen dazu beiträgt.